Comfee Luftentfeuchter in Home Assistant und HomeKit integrieren (Amazon Bestseller)

Dieser Artikel zeigt, wie man den Amazon Bestseller Luftentfeuchter Comfee in Home Assistant und HomeKit integrieren kann

Teile diesen Beitrag

Inhalt

Einleitung

Für unseren Heizungsraum, der auch als Hauswirtschaftsraum dient, suchte ich nach einer Lösung die Luftfeuchtigkeit dauerhaft zu minimieren. Die Waschmaschine und die aufgehängte Wäsche lassen die Luftfeuchtigkeit leider zu stark ansteigen. Der aktive Lüfter kommt nicht hinterher. Eine Lösung musste her. Nach dem Studieren von Luftentfeuchtern bin ich auf den Amazon Bestseller Comfee Luftentfeuchter MDDF-16DEN7 WF gestoßen.


Comfee Luftentfeuchter MDDF-16DEN7 WF

Dieser hat durchweg positive Bewertungen und die nachfolgenden drei Vorteile, die mich zum Kauf animiert haben:

  • WLAN-fähig mit App Unterstützung
  • Kompatibel zu Zwischensteckdosen (braucht lediglich Strom und merkt sich die vorherigen Einstellungen)
  • Anschluss eines Wasserablauf (kein manuelles Ausleeren notwendig)

Meine erste Idee war eine Integration in Home Assistant über eine Zwischenstecker und einen Feuchtigkeitssensor im Raum. Dieser misst die Feuchtigkeit und steuert über einen Automatismus den Zwischenstecker und somit auch den Luftentfeuchter. Genau für dieses Szenario ist der Comfee sehr gut geeignet.

Comfee Luftentfeuchter 16L MDDF-16DEN7-WF
Amazon.de Preis: € 259,99

Bei einigen Links handelt es sich um sog. Affiliate-Links, d.h. ich bekomme eine kleine Provision für eure Bestellung. Für euch ist der Preis keinesfalls höher, als bei einer direkten Bestellung. Ich weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hersteller App und Integration in Home Assistant

Nach dem Ausprobieren der Hersteller App NetHome Plus (iOS / Android) und einer Recherche zum Hersteller Midea hat sich herauskristallisiert, dass dieser unter verschiedenen Namen Produkte vertreibt. Unter anderem auch das Gerät EVA II PRO WiFi. Für dieses Gerät existiert im HACS (Home Assistant Community Store) eine Integration. In HACS muss für eine Installation nach dem Begriff „homeassistant-midea-dehumidifier“ gesucht werden.

homeassistant-midea-dehumidifier in HACS

Konfiguration

Nach der Installation des Plugins muss dieses noch in der configurations.yaml konfiguriert werden. Hier tragen wir die Cloud Kennung der NetHome Plus App ein und starten Home Assistant neu.

				
					midea_dehumidifier:
     username: user@example.com
     password: passwordExample
				
			

Nun stehen uns zwei neue Entitäten zur Verfügung. Eine Entität vom Typ Luftentfeuchter, worüber wir das Gerät steuern können und einen Sensor, der die aktuelle Luftfeuchtigkeit anzeigt.

  • humidifier.midea_dehumidifier_EINE_ID
  • sensor.midea_dehumidifier_EINE_ID_humidity

Verwendung

Über das humidifier-Gerät können wir den Luftenfeuchter steuern. Folgende Funktionen sind möglich:

 

 

  • An- und ausschalten
  • Soll-Luftfeuchtigkeit definieren (zwischen 40% und 80%)
  • Modus wechseln
    • Zieltemperatur
    • Intelligenter Modus
    • Konstant-Modus
    • Wäsche trocknen

 

 

 

Die Lüfter-Geschwindigkeit kann leider nicht gesetzt werden. Alle Eingabe in Home Assistant werden zügig am Gerät sowie der App umgesetzt. Werden Einstellungen am Gerät selbst oder in der Hersteller-App vorgenommen, dann benötigt Home Assistant ungefähr eine Minute für das Status Update.

 

 

Leider muss die Soll-Luftfeuchtigkeit in 5er Schritten und bis maximal 65% gesetzt werden, sonst übernimmt der Luftfeuchter die Einstellungen nicht. Innerhalb von Home Assistent sind die 5er Schritte über die Integration zum Teil abgefangen. Alle Werte über 65% (80% über die Oberfläche möglich) werden nicht gesetzt.

Beide Sensoren in der Lovelace UI

Automatisierungen

Meine Vision für ein Smart Home ist nicht das manuelle Schalten und Umstellen der Gerätekonfiguration, sondern eine Automatisierung, die abhängig von der Luftfeuchtigkeit das Gerät ein- und ausschaltet. Hierfür nutze ich zwei Automatisierungen innerhalb von Home Assistant. Eine zum Anschalten des Luftentfeuchters und eine Zweite zum Ausschalten.

HWR: Luftentfeuchter an

Der Luftentfeuchter wird angeschaltet, wenn der Sensor eine Feuchtigkeit von über 50% identifiziert. Hierfür wird im Bereich Auslöser der Auslösertyp „Numerischer Zustand“ und als Entität der Feuchtigkeits-Sensor ausgewählt. Der Wert soll über 50 liegen. Im Bereich Aktionen wird der Aktionstyp „Dienst ausführen“ mit dem Dienst „humidifier.turn_on“ und der Entität des Luftentfeuchters ausgewählt.

HWR: Luftentfeuchter aus

Der Luftentfeuchter wird ausgeschalten, wenn der Sensor eine Feuchtigkeit von unter 42% identifiziert. Hierfür wird im Bereich Auslöser der Auslösertyp „Numerischer Zustand“ und als Entität der Feuchtigkeits-Sensor ausgewählt. Der Wert soll unter 42 liegen. Im Bereich Aktionen wird der Aktionstyp „Dienst ausführen“ mit dem Dienst „humidifier.turn_off“ und der Entität des Luftentfeuchters ausgewählt.

Integration in HomeKit

Ich nutze für die HomeKit Integration die Home Assistant HomeKit Bridge. Diese ist bei mir schon vollständig konfiguriert und eingebunden. In der configurations.yaml füge ich die beiden Entitäten hinzu.

homekit:
  - filter:
      include_entities:
      - humidifier.midea_dehumidifier_EINE_ID
      - sensor.midea_dehumidifier_EINE_ID_humidity

Das Gerät wird als korrekte Gerätekategorie erkannt. Wenn das Gerät arbeitet wird auch der Status valide auf Entfeuchtung gesetzt. Grundsätzlich lässt sich der Entfeuchtet in HomeKit starten und die Soll-Feuchtigkeit setzen. Beim zweiten ergibt sich aus der vorherigen Problematik (Zielwert zwischen 40% und 65%; 5er Schritten) eine Kollision. Das Senken auf 0% bedeutet Realwert 40% und als zweites Beispiel 11% = Realwert 45%. Innerhalb von HomeKit gibt es für Home Assistant derzeit noch keine Möglichkeit den Wert auf ein Minimum und Maximum zu setzen. Für mich persönlich ist lediglich der Status interessant. Alles andere wird über Automatismen geregelt.

 

Der Luftentfeuchter in HomeKit

Fazit

Ehrlicherweise hatte ich mit einer Lösung über einen Zwischenstecker und einen Feuchtigkeitssensor gerechnet und bin daher über die smarten Möglichkeiten des Comfee Luftentfeuchters überrascht. Das Gerät wird bei mir persönlich nicht durch die Nutzung der Hersteller App smart, sondern durch die Integration in Home Assistant und den entsprechenden Automatismen. Für mich ein sehr gelungenes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Das ist gut

Preis-Leistungs-Verhältnis

Feuchtigkeitssensor in Home Assistant

Luftentfeuchter Entität in Home Assistant mit zahlreichen Steuerungsmöglichkeiten

 

Das ist weniger gut

Erhöhung der Soll-Luftfeuchtigkeit nur in 5er Schritt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

11 Antworten

  1. Danke für die Anleitung. Das schaue ich mir auch mal an.

    Schaltet sich das Gerät inkl. Lüfter aus mit den turn_off Kommandos oder lediglich der Kompressor?

  2. Super Anleitung, habe 3 solche Geräte Einsatz bekomme aber auf diese Art nur ein Gerät in Home Assistant angezeigt als Entität, gibt dafür auch eine Lösung ?
    In der App und sind 3 Geräte und die Bereiche wo sie sich befinden wird auch angezeigt.

  3. Danke für deinen Beitrag.
    Ich möchte im ersten Schritt nur die Luftfeuchte in mehreren Räumen messen und ggf. später 1-2 Entfeuchter anschaffen und dann schalten. Welche Sensoren hättest Du genommen, wenn Du deine ursprüngliche Idee umgesetzt hättest ? Ich finde irgendwie nichts passendes was ich später sinnvoll integrieren könnte.
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    1. Ich hätte einen einen Homematic Sensor wie z.B. den HmIP-STH genommen und einen HmIP-PS-2 Zwischenstecker. Da kann man aber alle möglichen erdenklichen Luftfeuchtesensoren und Zwischenstecker nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Einträge

Home Assistant

Mikrocontroller mit ESPHome & Home Assistant

In diesem Video zeige ich Dir wie einfach die Verwendung von Mikrocontrollern anhand von ESPHome und Home Assistant ist. Konkret schauen wir uns den ESP8266 mit dem RFID Readern RC522 und RDM6300 an.